Ein besonderer Stoff

Wissenschaft

 

Wasser ist der häufigste Rohstoff auf der Erde, es hat den höchsten Bekanntheitsgrad und dennoch wissen wir kaum etwas über Wasser. Es wurde früher als eines der vier Grundelemente angesehen: Feuer, Wasser, Erde und Luft. Weltweit forschen die Wissenschaftler an dem Phänomen Wasser. Nachweislich beobachtet man immer wieder bisher unerklärliche Eigenschaften von Wasser, wie z.B. wann es gefriert, wie man Baustoffe und Kleidung daraus macht, welche elektrische Kraft es hat oder dass Pflanzen bei verschiedenen Wässern sehr unterschiedlich wachsen. Das Phänomen der Kapillarkraft bewirkt unglaubliches: So kann sich ein Grassamen durch den Asphalt kämpfen, und Wasser wandert in Bäumen 100 Meter hoch. Die erstaunliche Eigenschaft des Wassers, bei plus 4°C am dichtesten und damit am schwersten zu sein, ermöglichte überhaupt das Leben. Es führte dazu, dass das Leben unter Wasser sich während der langen Eiszeiten weiterentwickeln konnte, und auch heute noch, dass in Seen und Flüssen die Wasserbewohner nicht erfrieren.
Die Wissenschaft ist sich in einem Punkt einig: Wasser ist eigentlich noch völlig unerforscht, man kann mit heutigem Stand der Wissenschaft die obigen Phänomene beobachten und dokumentieren - verstehen und erklären jedoch noch nicht.